Matthias Kuhn: Franz Anton Mesmer in Pfyn, Vortrag

Anschliessend Brot & Wein
Freitag, 16. November 2012, 18.30 Uhr
Obere Gaststube, Gasthaus zur Krone, Pfyn

 

Gasthaus Krone in Pfyn

In den Jahren 1810 und 1811 kehrte der zu seiner Zeit berühmte Mediziner und Magnetiseur Franz Anton Mesmer am Ziel seiner ausgiebigen Fussmärsche von Frauenfeld her kommend drei mal in der Krone in Pfyn ein und liess es sich bei einem Glas Wein oder auch bei einem schönen Mahle wohl sein. Mesmer war nach Aufenthalten in Wien und Paris im Alter nach Frauenfeld gezogen, wo er etwa drei Jahre wohnhaft blieb, bevor er als alter Mann in die Gegend seiner Herkunft, an den Bodensee
zurückkehrte. Bei seinen Besuchen in der Krone lernte er am Wirtshaustisch den jungen Pfyner Johannes Hüblin kennen, der beeindruckt von den Erzählungen des berühmten «Herrn Doktor aus Frauenfeld» die Treffen in einigen wenigen erhaltenen Fragmenten schriftlich festhielt.
Der Vortrag «Franz Anton Mesmer in Pfyn» ist eine kleine Festrede, eine historische Einführung und eine fiktionale Erzählung, er ist eine Verarbeitung von Fakten im Sinne der
Geschichtsschreibung und gleichzeitig eine Ausbreitung von Mutmassungen im Sinne der Literatur.
**********
lecture / presentation / unveiling 

Friday 16.11.2012, 7.30pm

The famous doctor and magnetician Franz Anton Mesmer stopped three times at Gasthaus Krone (local pub named ‘crown’) in Pfyn for wine and food during extended walks he made in the area of Frauenfeld in the years 1810 and 1811. He moved to Frauenfeld and lived there for three years to retire after he lived in Vienna and Paris and moved on to where he came from afterwards, to the lake of constance.
During his visits in Pfyn he learned to know a young local, Johannes Hueblin, who was quite impressed by the famous doctor’s stories and made notes that could be preserved in fragments.
The lecture ‘Franz Anton Mesmer in Pfyn’ is an honorary speech, a historical presentation and a fictional story.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.