Ana Laura Lopez de la Torre und Stefano W. Pasquini – Artist Talk

Zum Auftakt der Museumswoche 2011 im Transitorischen Museum zu Pfyn am 6. August 2011 berichteten Ana Laura Lopez de la Torre und Stefano W. Pasquini über ihre künstlerische Arbeit, ihren Aufenthalt in der Kulturhauptstadt der Schweiz und über ihre Projekte in Pfyn zu den Demokratischen Kunstwochen, die sie in der Zeit ihres Aufenthaltes initiiert haben:

Ana Laura Lopez de la Torre möchte mit ihrem Projekt ‚The Ambassadors‘ Botschafter aus Pfyn und Tulse Hill – einem Quartier in Südlondon zusammen bringen und über verschiedene Medien einen Austausch vermitteln.

Stefano W. Pasquini initiiert ein mehrteiliges Projekt mit einer Postkartenaktion, einer Zeitkapsel für zukünftige Archäologie in Pfyn, einem Schriftzeichen aus Pfyner Bäumen und einer Performanceaktion, mit dem er sich als Nachfahre des antiken Römischen Reichs bei der Pfyner Bevölkerung für die Besetzung von Pfyn vor ca 2000 Jahren entschuldigen möchte.

—————————————————————————————-

This years museums week (2011) in Transitory Museum started with an artist talk on the 6th of august. Ana Laura Lopez de la Torre and Stefano W. Pasquini talked about their work, their stay in the cultural capital of Switzerland and their projects for democratic art weeks in Pfyn:

Ana Laura Lopez de la Torre is initiating „The Ambassadors/Die Botschafter“ an exchange project between Tulse Hill, South London and Pfyn in different forms.
Read more here 

Stefano W. Pasquini wants to apologize as a contemporary italian citizen and ancestor of the Roman Empire for the roman intrusion into Pfyn 2000 years ago. His project contains a mail art and post card action with a tima capsule for future archeology and a sign made of trees from Pfyn.

Read more here

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.