Interview mit Herrn Ernst Rüdin

Wann gingen Sie zur Schule?
Ich ging um das Jahr 1940 in die Schule.

Was war Ihr Lieblingsfach?
Mein Lieblingsfach war Mathematik.

Wie waren die Schulzeiten?
Im Sommer mussten wir am Morgen um 7:00 Uhr in die Schule, und im Winter um 7:30 Uhr. Wir hatten immer um 12:00 Uhr Schulschluss.

Gab es damals auch Noten?
Ja es gab damals Noten, wenn auch nicht so viele wie heute.

Gab es Schuluniformen?
Nein! Es gab keine Schuluniformen.

War es im Winter kalt im Schulzimmer?
Manchmal schon, aber nicht immer, denn es wurde mit Kachelöfen geheizt.

Wie gross waren die Schulzimmer?
Gleich gross wie heute.

Wieviele Schüler waren es im Schulzimmer?
Es waren normalerweise zwischen dreissig und vierzig Schüler.

Welche Fächer wurden unterrichtet?
Es wurden Mathematik, Grammatik, Geografie, Geschichte und Geometrie unterrichtet.

Gab es auch Lager und Ausflüge?
Nein, es gab leider nur Schulreisen.

Wie kamen die Schüler in die Schule?
Sie kamen nur zu Fuss in die Schule, auch wenn sie weiter weg wohnten.

Gab es auch höhere Schulen?
Es gab in Frauenfeld ein  Gymnasium und eine Kantonsschule, in Müllheim gab es ausserdem noch eine Sekundarschule.

Waren die Lehrer streng?
Sie waren leider sehr streng.
ruedin.jpg
 

Gab es harte Strafen?
Es gab sehr harte Strafen man schlug die Schüler mit der Rute.

Welche war die schlimmste Strafe, die Sie kriegten?
Einmal musste ich eine Woche lang jeden Abend in die Schule gehen und Aufsätze schreiben.

Kamen Sie mit dem Lehrer gut aus?
Im grossen und ganzen schon.

Wie sah der Unterricht während des 2. Weltkrieges aus?
Die Schule selber war nicht anders aber wir hatten viele Aushilfslehrer.

Welche Auswirkungen hatte der Krieg auf die Schule?
Wir hatten nur sehr unregelmässig Schule.

Geschrieben von: Jannik William, Florian Muehlebach und Henrik Zell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.