Familie Läderach findet einen alten Sandstein

Herr Ernst Läderach wollte im Jahre 2006 im Juli seinen Holzschopf umbauen lassen. Dabei sind die Arbeiter auf einen alten Sandstein gestossen. Der Sandstein ist sicher zum Schleifen von scharfen Gegenständen gebraucht worden. Der Sandstein ist wahrscheinlich aus dem Mittelalter. Der Durchmesser des Sandsteines ist etwa 75 cm und er ist etwa 15 cm dick.
Es begann so: Als wir die Pfostenlöcher gruben, stiessen wir gerade an diesen Sandsteine. Wir mussten sehr lange graben, bis wir in ausgegraben hatten. Wir wollten den Stein hinter das Haus tragen, aber er war auch sehr schwer. Dann mussten wir den Stein auf den kleinen Traktor tragen, dann fuhren wir mit dem Traktor hinter das Haus.

sandstein.jpg

 


Zweiter Fund: ein alter Schiffsanker

Im Jahre 2006 zwischen August und September fanden wir auch bei dem Umbau vom Holzschopf einen alten Schiffsanker. Man brauchte den Schiffsanker für die Befestigung der Schiffe. Der Schiffsanker hatte Nägel in sich aber sie sind so gekrümmt, dass sie wie Widerhaken wirken. Man steckte einen Holzbalken in den Schiffsanker.
Geschrieben von: Timothée Finger, Fabian Jäger und Nico Läderach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.